Anzeige

Rudi Völler

„Was meine Frisur betrifft, da bin ich Realist.“

»Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, sowas nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.« 
(Über Rainer Calmund)

»Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!«

»Es gibt jetzt gerade überall auf anderen Pressekonferenzen Trainer, die denselben Käse erzählen wie ich.«

»Ja sicherlich waren die Irländer der erwartet starke Gegner.«

»Man darf über ihn jetzt nicht das Knie brechen.«

»Grundsätzlich muss man sich überlegen, ob man dann weitermacht. Aber ich lasse mir da Zeit, ich denke da kurzfristig.«
(Nach dem 1:5 gegen England)

»Ich habe versucht, den Spielern das Gefühl zu geben, dass sie Fehler machen dürfen. Das haben sie bis auf wenige Ausnahmen gut gemacht.«

»Du sitzt hier locker bequem auf deinem Stuhl, hast drei Weizenbier getrunken und bist schön locker.«
(zu Moderator Waldemar Hartmann)

»Wir haben 2:2 verloren. Das ist einfach so.«
(Nach einem Unentschieden bei Schalke 04 nach 2:0-Führung bis zur 83. Minute)

Anzeige