DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Fußball

116.000 Euro Strafe für Spielabruch

Ein dänischer Fußball-Fan muss umgerechnet ca. 116.000 Euro Strafe zahlen, weil er 2007 einen Spielabruch beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Schweden und Dänemark verursacht hatte.

Beim Stand von 3:3 stürmte Ronni Noervig das Spielfeld und attackierte den deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel, nachdem dieser einen Elfmeter für Schweden gepfiffen hatte. Fandel brach die Partie daraufhin ab und Schweden gewann am grünen Tisch mit 3:0. Zusätzlich bekam Dänemark zwei Spiele Platzsperre.

Der dänische Fußballverband verklagte Noervig auf knapp 190.000 Euro Schadenerstz. Das Gericht in Kopenhagen reduzierte die Strafe aber aufgrund fehlender Sicherheitsvorkehrungen im Kopenhagener Stadion.

Der Angreifer argumentierte, dass ihn niemand daran gehindert hat, auf das Spielfeld zu laufen und außerdem sei er auch ziemlich betrunken gewesen und er hätte nicht die Absicht gehabt, jemanden verletzen zu wollen. Noervig, der in Schweden lebt, wurde nach seiner Tat für 20 Tage ins Gefängnis gesteckt.

Das Parkenstadion in Kopenhagen hat unterdessen einen neuen Sicherheitszaun bekommen, der auch die sportlichsten unter den betrunkenen Fans vom entern des Spielfelds abhalten soll.

Hier der große Auftritt von Ronni Noervig:

Webtipps
Stars im Vollzug

Stars im Vollzug
Du wolltest schon immer wissen, welcher Star bereits mit der Justiz Bekanntschaft geschlossen hat. Dann ab in unsere Rubrik: Stars im Vollzug. mehr...

Sprücheklopfer

Fußballsprüche und Sportzitate

Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.
Anzeige
Internet und Telefon 300x250